ETAPPIERUNG

Schrittweise Arealentwicklung

 

Gesamtentwicklung

Gemäss den Vorgaben des Bebauungsplans bleibt rund ein Drittel der Bestandesbauten auf dem Areal erhalten und wird umgenutzt. In einem Zeitraum von 15 bis 20 Jahren wird das Areal in mehreren Hauptetappen entwickelt.

Die erste Etappe

Zurzeit laufen die Bauarbeiten der ersten Etappe bereits auf Hochtouren. Drei Viertel der notwendigen Abbrucharbeiten auf dem Papieri-Areal sind bereits erfolgt und die Aushubarbeiten des südlichen Hochhauses sind praktisch abgeschlossen. Mit der Grundsteinlegung vom 4. Juni 2020 wurde Baustart offiziell besiegelt.

Die erste Etappe umfasst das südlichste Hochhaus mit den «Papieri-Suites», ein Neubau mit Mietwohnungen sowie die Umnutzung des Kesselhauses für gewerbliche Zwecke und der Hallen der Papiermaschinen 1 bis 4 (PM 1-4) mit den sogenannten «Papieri-Lofts». Ebenfalls in der ersten Bauetappe enthalten sind der zentrale, öffentliche Platz mit Freitreppe und die Erstellung des neuen Lorzenstegs. Im Zuge dieser ersten Teiletappe werden zeitlich gestaffelt gesamthaft 105 Eigentums- und 160 Mietwohnungen realisiert, die zusammen mit ca. 4‘400 m2 Dienstleistungs- und Gewerbeflächen voraussichtlich ab 2. Jahreshälfte 2022 bezogen werden können.